Tonewood
Vergleich
von links nach rechts:
Curupau frisch, Curupau gereift, im Vergleich: Cuchi und Satiné

Names and distribution: Die drei südamerikanischen Holzarten Curupau/Curupay, Cuchi und Satiné/Muirapiranga zählen zur Gruppe der Leguminosen. Ihre natürliche Verbreitung erstreckt sich vom Amazonasbecken Brasiliens über den Mato Grosso nach Bolivien, Paraguay bis ins nördliche Argentinien. Sie sind dort gut bis sehr gut vertreten.

Appearance: Das Kernholz hat eine rote bis rotbraune Grundfärbung mit gelegentlich dunklen Streifen. Frisch geschnittenes Holz ist von heller Farbe, dunkelt unter Sonneneinwirkung aber rasch nach und wird gleichmäßig rotbraun. Die Poren sind fein, zerstreut angeordnet und von Parenchym ringförmig umgeben. Der Faserverlauf ist oft gleichmäßig, Wechseldrehwuchs kann auftreten, insgesamt schlicht, mäßig dekorativ.

Properties: Dichte bei 12% Holzfeuchte beträgt ca. 1,05 t/m3. Im Falle von Curupau weist eine Volumen-Schwindung auf von 12,7% von saftfrisch auf 12% Restfeuchte. Die tangentiale Schwindung wird mit 8,4% angegeben, die radiale mit 4,2%. Die Werte für Cuchi und Satiné liegen darunter. Trocknung muß entsprechend der hohen Dichte langsam. Bedingt durch die hohe Dichte sind Risse stirnseits und an der Oberfläche nicht auszuschließen. Das Holz ist ausgesprochen hart und nur mit erhöhten Kraftaufwand bearbeitbar. Glatte Oberflächen lassen sich insbesondere dann erziehen, wenn der Faserverlauf gerade ist. Insgesamt lassen sich die Hölzer gut drechseln und polieren, es entstehen dekorative Oberflächen.
Der E-Modul wird mit 19.200 N/mm2 angegeben, die Biegesteifigkeit mir 167 N/mm2. Die drei Holzarten sind witterungsbeständig (Resistenzklasse 1-2) und können mit Robinienholz gleichgesetzt werden. Neigung zum Bluten im frischen Zustand: gering.
Langzeitentwicklung im Außenbereich: ohne UV-resorbierende Schutzbehandlung vergrauen die Hölzer ebenso wie braune oder beigefarbene Hölzer. Bei entsprechender Behandlung kann ein rotbrauner Grundton erhalten werden.

Use: Konstruktionsholz im Garten- und Landschaftsbau, Parkett, Drechslerholz.

Replaces: Bongossi, Bangkirai, etc.

Reference objects: 
Anbau an der Waldorfschule Frankfurt
Privathaus Bad Vilbel
 
References: 
GOTTWALD (1970) Holzbestimmung der wichtigsten Handelshölzer
ITTO (1990) Tropical Timber Atlas of Latin America
Centro Amazónico de Desarrollo Forestal (2001) Holzart: Curupau

Note: according to the latest findings, but without any warranty
  to our online-shop
 
Eibenstr. 18-20
61118 Bad Vilbel 
Germany
Tue, Wed and Fri:
8.00 - 12.30 and 13.00 - 18.30
Mon, Thu: by arrangement
Sa.: 10.00 - 15.00
 
Email: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Phone: +49-6101 80226 0
Fax: +49-6101 80226 20
We ship worldwide.
 
FSC-Logo
You receive products from semi-natural forest management: in many cases with the recommended FSC® certificate. Our company is FSC®-certified (no. BV-COC-116242).