Uses & applications
nogal
 Nogal - südamerik. Nussbaum
nogal8
 Nogal
Nogal Mosaikparkett
 Mosaikparkett hier gestreift

Namen und Verbreitung: Der südamerikanische Nussbaum, in seinen Ursprungsländern auch Nogal genannt, gehört zur Familie der Juglandaceae. Die Art Juglans australis (syn. Juglans neotropica) ist hauptsächlich in den Bergregionen der Anden verbreitet und ist dort vergesellschaftet mit Holzarten wie Cedro oder Balsamo. Die Verfügbarkeit ist eingeschränkt. Die zumeist gut geformten Bäumen mit zylindrischen Stammformen sind vergleichbar mit den verwandten Nussbaumarten Nordamerikas und Europas.

Holzbild: Kernholz zunächst gelblich graubraun, am Licht schwarzbraun nachdunkelnd. Poren mittelgroß und zerstreut. Speicherzellen unauffällig, zwischen den Poren als dezente Bänder angelegt. Wachstumszonen auf dem Hirnschnitt erkennbar, insbesondere bei Bäumen aus Hochlagen. Exemplaren aus Tieflagen fehlt dieses Merkmal. Wechseldrehwuchs gelegentlich vorhanden, ansonsten geradfaserig, selten geriegelt, dekorativ, jedoch dunkler und insgesamt homogener als nordamerikanischer Nussbaum. Grundfarbe wie Panga-Panga.

Eigenschaften: Die Dichte beträgt bei u=12% 0,62 (0,61...0,67) t/m³. Das Schwindmaß vom frischen Zustand auf 12% Restfeuchte wird mit 5,2% tangential und 2,7% radial angegeben. Die Trocknung ist nicht unproblematisch und muss langsam erfolgen. Es besteht die Gefahr von Zellkollaps, aber auch die der Verformung und Rissbildung bei der technischen Trocknung von Stärken über 26mm. Nogal läßt sich nur mit erhöhtem Kraftaufwand bearbeiten, hartmetall-bestückte Werkzeuge werden empfohlen. Gehobelte und gedrechselte Flächen sind von ansprechendem Glanz. Die Brinellhärte liegt bei 30, etwa bei der von nordamerikanischem Nußbaum. Der        E-Modul beträgt im Mittel 7.000 N/mm2, die Biegefestigkeit wird mit 63 N/mm angegeben.
Nogal ist bedingt witterungsfest, wird aber nicht im Außenbereich eingesetzt.

Verwendung: Ausstattungsholz für den Innenausbau, Parkett, Drechslerholz

Ersetzt: andere Nussbaumhölzer sowie Wengé / Panga-Panga

Referenzen: 
2-Schichtparkett, Restaurant am Waldschwimmbad Neu-Isenburg
Parkett + Massivtreppe, Städt. Kindergarten in Neu-Isenburg bei Frankfurt
 
Quellen: 
ATIBT (1990): Atlas de Maderas Tropicales de America Latina
CADEFOR (2001): Nogal
BFH (2004) unveröffentlicht : Ergebnisse zum Trocknungsverhalten von J. australis

Hinweis: nach neuesten Erkenntnissen, jedoch unter Ausschluss jeglicher Haftung
  to our online-shop
 
Eibenstr. 18-20
61118 Bad Vilbel 
Germany
Tue, Wed and Fri:
8.00 - 12.30 and 13.00 - 18.30
Mon, Thu: by arrangement
Sa.: 10.00 - 15.00
 
Email: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Phone: +49-6101 80226 0
Fax: +49-6101 80226 20
We ship worldwide.
 
FSC-Logo
You receive products from semi-natural forest management: in many cases with the recommended FSC® certificate. Our company is FSC®-certified (no. BV-COC-116242).