Tonewood
Douglasie
 Douglas Fir, tangential cut
Douglasie
 Douglas Fir als Hobelware

Names and distribution: Die Douglasie (Pseudotsuga menziesii) ist beheimatet im Nordwesten der USA und entlang der kanadischen Pazifikküste- Sie ist dort eine der bedeutendsten Wirtschaftsbaumarten. Vor der Eiszeit war sie auch in Mitteleuropa verbreitet. Seit 1890 wird die Douglasie in Europa angebaut und erzielt auf guten Standorten bessere Erträge als der Brotbaum der Forstwirtschaft, die Fichte.
Holz aus Noramerika gelangt als "Oregon Pine" in den Handel. Freilich handelt es sich NICHT um eine Kiefer (engl. "pine"). Auch der dort verwendete Begriff "Douglas Fir" ist falsch, da es sich eben auch um keine Tanne (engl. "fir") handelt. Diese Hölzer, sofern aus Primary Growth, sind sehr feinjährig und geschätzt.

Appearance: Splint schmal, hell mit deutlichem Übergang zum Kern. Kernholz rötlich braun, nachdunkelnd. Spätholz dunkler, beidseitig zum Frühholz scharf abgesetzt, Flader bzw. Streifer sind kontrastreicher als Lärche. Harzkanäle vorhanden, doch insgesamt deutlich harzärmer als europäische Lärche. Dekorativ.

Properties: Das spezifische Gewicht wird bei einer Holzfeuchte von 12% mit durchschnittlich 0,59 t/m3 angegeben. Mäßig schwindend, das tangentiale Schwindmaß beträgt 7,3%, das radiale 4,4%. Die Trocknung sollte langsam erfolgen, wenn Harzaustritt vermieden werden sollen. Nur geringe Neigung zum Reißen und Verdrehen. Douglasienholz ist frisch bearbeitet stark aromatisch, gut bearbeitbar mit allen Werkzeugen. Gut beiz- und lackierbar.
Brinellhärte: 20 (also vergleichbar Kiefer und Lärche), E-Modul: 12.000 - 12.500 N/mm2.
Kernholz eingeschränkt witterungsbeständig (Dauerhaftigkeitsklasse 3).

Use: allgemeines Konstruktionsholz für Innen und Außen, lamelliert als Fensterholz, Bühnenböden, Außenverkleidungen, Garten- und Landschaftsbau, Sitzbankauflagen.

Replaces: Lärche und Kiefer

Reference objects: 
Kurhaus Bad Homburg
Burda Verlag, Offenburg
Monochord, Anklang Musikwelt
 
References: 
GOTTWALD (1970) Holzbestimmung der wichtigsten Handelshölzer
WAGENFÜHR (1996) Holzatlas
Arbeitsgemeinschaft Holz (1998): Einheimische Nutzhölzer und ihre Verwendung


Note: according to the latest findings, but without any warranty

  to our online-shop
 
Eibenstr. 18-20
61118 Bad Vilbel 
Germany
Tue, Wed and Fri:
8.00 - 12.30 and 13.00 - 18.30
Mon, Thu: by arrangement
Sa.: 10.00 - 15.00
 
Email: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Phone: +49-6101 80226 0
Fax: +49-6101 80226 20
We ship worldwide.
 
FSC-Logo
You receive products from semi-natural forest management: in many cases with the recommended FSC® certificate. Our company is FSC®-certified (no. BV-COC-116242).