weiter zu shop.espen.de
 
  weiter zu espen-wohnen.de
 
Eibenstr. 18-20
61118 Bad Vilbel 
Mo. - Fr.: 8.00 Uhr - 18.30 Uhr
Sa.: 10.00 Uhr - 15.00 Uhr
 
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49-(0)6101 80226 0
Fax: +49-(0)6101 80226 20
Wir liefern und versenden weltweit.
 
FSC-Zertifikat
Sie erhalten Produkte aus naturnaher Forstwirtschaft: vielfach mit dem vom WWF empfohlenen FSC®-Nachweis. Unser Betrieb ist FSC®-zertifiziert (Nr. BV-CoC-116242).

Was versteht man unter "Edelholz" ?

Für den Begriff Edelholz gibt es keine eindeutige Definition - also wird jeder für sich eine eigene Begriffsbestimmung durchführen. Das liegt natürlich daran, dass das Attribut "edel" vielerlei Bedeutungen hat:
 
So steht das Wort edel u.a. für hochwertig, erlesen, wertvoll, erstklassig, vorzüglich, qualitätsvoll, kostbar, teuer, nobel, schön, fein, exzellent. Mit Bezug auf Hölzer ist vielleicht die Bedeutung hochwertig naheliegend, aber wodurch wird ein Holz hochwertig?
 
Zunächst durch seine physikalischen Eigenschaften, seine Dauerhaftigkeit, sein Aussehen, seine Haptik, seine Eignung und Verwendung zum Bau hochwertiger Geräte, vielleicht und vor allem anderen seine Verwendung zum Bau von
 
Musikinstrumenten wie z.B. 
Streichinstrumenten wie Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass oder
Zupfinstrumenten wie Gitarre, Mandoline, Harfe u.v.a.
 
Auch die Verwendung zum Möbel- und Bootsbau ist von hoher Bedeutung. Was wertvoll ist, ist häufig auch kostbar, mit anderen Worten: Edelhölzer sind teurer als andere Hölzer.
 
Welche Holzarten werden allgemein als Edelholz betrachtet:
  • Mahagoni
  • Teak
  • Palisanderarten
  • Amaranth
  • Eibe
  • Bocote
  • Schlangenholz
  • Marmorholz
  • Buchsbaum, europäisch
  • Pflaume
  • Birne
  • Riegelahorn
mahagoni
Mahagoni
Teak
Teak
palisander
Palisander
Bocote
Bocote
Schlangenholz
Schlangenholz